Die Kachin Independence Organisation wurde im Februar 1961 als politische Organisation der Kachin gegründet. Sie kontrollierte zwischen den 1960er und 1990er Jahren den Kachin-Staat. 1994 handelte sie einen Waffenstillstand mit der Regierung aus. 2011 wurde das Abkommen gebrochen und es folgten bewaffnete Auseinandersetzungen mit der Tatmadaw, die bis heute anhalten. Inzwischen finden wieder Gespräche zwischen ihr, der Regierung und dem Militär statt. Ihr bewaffneter Arm ist die Kachin Independence Army (KIA).